Ceph Consulting

Ceph ist die Speicherlösung der Zukunft, verfügbar schon heute. Skalieren Sie beliebig von mehreren hundert Gigabyte bis in den Petabyte Bereich. Es besitzt das technologisch Potenzial zukünftig in Exabyte zu wachsen.

Damit geben wir die Antwort auf die hohen Anforderungen an Speicherkapazität, die durch Industrie 4.0, Internet of Things und Big Data entstehen.
Nutzen Sie Ceph als flexibles und leistungsstarkes Backend für Ihre Cloud (Openstack, CloudStack, Opennebula) oder für Microservices mit Kubernetes und Docker.

Von 5 auf 100 – mit einem kleinen Setup – nach Bedarf schrittweise skalieren

Ceph bietet die Möglichkeiten. Wir besitzen die Erfahrung.

Ein initiales Ceph Cluster von z.B. 5 Ceph Nodes lässt sich im produktiven Zustand und ohne Wartungsfenster auf mehr als +100 Ceph Nodes im Cluster skalieren.

Die aktuell größten Ceph Cluster in unserem Portfolio:

ceph nodes: +100

ceph Kapazität: +8 PB

ceph osds: +2500

Von 5 auf 100 – mit einem kleinen Setup – nach Bedarf schrittweise skalieren

Ceph bietet die Möglichkeiten. Wir besitzen die Erfahrung.

Ein initiales Ceph Cluster von z.B. 5 Ceph Nodes lässt sich im produktiven Zustand und ohne Wartungsfenster auf mehr als +100 Ceph Nodes im Cluster skalieren.

Die aktuell größten Ceph Cluster in unserem Portfolio:

+100

ceph nodes

+8 PB

ceph Kapazität

+2500

ceph osds

Anforderungen und Ziele definieren

Grundlagen erkennen und spezifische Kundenanforderungen für den Einsatzzweck definieren

  • Verfügbarkeit
  • Ausrichtung auf die Zukunftsfähigkeit
  • Mögliche Skalierungen
  • Notwendige Datensicherheit
  • Anforderungen an die IT-Sicherheit
  • Redundanz der notwendigen Systeme (z.B Netzwerk, Strom)
ceph-require-goals
cluster-concept

Konzeption / Architektur des Ceph Clusters

Anhand der Kundenanforderungen ermitteln wir ein technisches Nutzungsprofil und richten die gesamten Komponenten darauf aus.
 

  • Schnittstellen
  • Sizing der Ceph Nodes und des Clusters
  • Desaster Recovery / Backup Strategie
  • Planung der Einführung
  • Migrationsprozesse

Beratung auf der Hardwareebene

  • Definition des Standorts
  • Definition der Technologie und Architektur
  • Spezifikation der Speicherhardware
  • Spezifikation der Netzwerkanforderungen
  • Spezifikation der Infrastruktur Anforderungen

Angebotseinholung und Auswahl der passenden Hersteller

  • kein Vendor Lock
  • optimales Preis-/Leitungsverhältnis
  • Minimierung des Ausfallrisikos
  • Wartungsintensität und Garantien
  • Verfügbarkeiten und Lieferung
  • Zukunftsfähigkeit und Flexibilität

Inbetriebnahme 

Hardware

  • Aktualisierung aller Hardwarekomponenten
  • Installation des Betriebsystems
  • Grundlegende Funktions- und Leistungstests

Software Defined Storage (SDS)

  • Installation und Konfiguration
  • Einführung bzw. Integration des Überwachung
  • Funktionstest der einzelnen Softwarekomponenten
  • Funktions- und Leistungstest der gesamten Lösung
  • BurnIn- und Langzeittest

Dokumentation, Übergabe / Betrieb der Lösung

 

Die finale Übergabe des Software Defined Storage Lösung, beinhaltet die Dokumentation des Installations- und Konfigurationsprozesses mit allen Parametern und die Ergebnisse der Funktions- und Leistungstests. 

Die Schulung des Personals und eine Übergangsphase in der wir den Betrieb unterstützen.